Am 27. September geht die Lebensschule schon in die fünfte Runde. Ab dann zum Thema
"Humor lässt sich lernen"


Humor ist eine wichtige Lebensfertigkeit, um sich selbst in schwierigen Situationen aufzuheitern, sowie Ärger, Frustration und Resignation zu reduzieren.

Glücklicherweise ist der Sinn für Humor keine festgelegte Eigenschaft. Sie ist zwar bei jedem unterschiedlich stark ausgeprägt. Doch wie man vieles im Leben trainieren kann, so lässt sich auch beim Humor dazulernen. Das lohnt sich auf jeden Fall, denn so kann eine gesunderhaltende Bewältigungsstrategie ausgebaut werden. Außerdem erleichtert Humor den Zugang zu anderen und vermindert Stress.

Die Kurseinheiten basieren auf dem Humor-Trainingsprogramm des amerikanischen Psychologen Paul McGhee – adaptiert für den deutschsprachigen Kulturraum.


Lebensschule - was ist das?

Die Lebensschule versteht sich als Bildungsangebot mit dem Ziel, grundlegende Kenntnisse über seelische und soziale Prozesse sowie praktische Anregungen zu Lebensbewältigung zu vermitteln. 

Mit der zunehmenden Individualisierung verlieren traditionelle Wege des "Leben-Lernens" immer mehr an Bedeutung. Hier will die Lebensschule weiterhelfen.

Die Lebensschule basiert auf psycho-edukativen Methoden aus der modernen Psychotherapie, richtet sich aber nicht vornehmlich an Patienten, sondern an alle, die das jeweilige Kursthema interessiert. Jeder, der auf der Suche nach Lösungsansätzen für sich oder andere Menschen ist, soll von diesem Wissen profitieren können.


Projekt: lebensschule

Das Projekt Lebensschule startete in Ludwigsfelde am 2. April 2014. Alle Kursabende finden in der Adventgemeinde Ludwigsfelde, Gartenstr. 14 in 14974 Ludwigsfelde statt, beginnen jeweils um 19.30 Uhr und dauern etwa 45min bis 1 Stunde.

Es handelt sich dabei um monatliche Treffen (immer den letzten Mittwoch des Monats außer Feiertage), bei denen man Vorträge hört und danach bei Getränken und Gebäck zu Gesprächen eingeladen wird.
Die Vorträge behandeln verschiedene Themen der Lebensbewältigung 

Jeder ist herzlich eingeladen, Anmeldung ist nicht nötig. Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos.

Kursleiter Andreas Pape ist Pastor mit langjähriger Berufspraxis und seit einiger Zeit Notfallseelsorger tätig



Die Termine sind:

27. September 2017, 19.30 Uhr
Sinn für Humor hat jeder - sogar ich
Eine wichtige Ressource entdecken


25. Oktober 2017, 19.30 Uhr
Wie Humor mein Leben verändern kann
Der Wert einer spielerischen Lebenshaltung


29. November 2017, 19.30 Uhr  
Lockerungsübungen für einen fröhlichen Alltag
Mit Worten kreativ sein


31.  Januar 2018, 19:30 Uhr  
Über sich selbst lachen können
Wer sich nicht so schwer nimmt, lebt leichter


28. Februar 2018, 19:30 Uhr
Mitten im Alltags-Stau auf der humorvollen Seite bleiben
Humor ganz alltäglich



Beginn immer 19.30 Uhr

 

.: © 2001- :.